Maraging Stähle.

- Oct 01, 2020-

Maraging Steels

Maraging-Stähle sind kohlenstofffreie Eisen-Nickel-Legierungen mit Zusätzen von Kobalt, Molybdän, Titan und Aluminium. Der Begriff Maraging leitet sich vom Stärkungsmechanismus ab, der die Legierung mit anschließender Altershärtung in Marderidemit umwandelt.

Tabelle 1 fasst den Legierungsgehalt der 18%igen Nickel-Kobalt-Molybdän-Familie zusammen, wie sie von Inco in den späten 1950er Jahren entwickelt wurde.

Durch Luftkühlung der Legierung auf Raumtemperatur von 820°C entsteht ein weiches Eisennickelmarderit, das Molybdän und Kobalt in übersättigten Feststofflösung enthält. Die Temperierung bei 480 bis 500°C führt zu einer starken Härtung durch die Ausfällung einer Reihe von intermetallischen Phasen, einschließlich Nickel-Molybdän, Eisen-Molybdän und Eisen-Nickel-Sorten.

Maraging Steels
TypErtragsstärke
(0,2% Beweisspannung)
(MPa)
% Legierungsgehalt
NiCoMoTiAl
18Ni14001400188.530.20.1
18Ni1700170018850.40.1
18Ni1900190018950.60.1
18Ni2400240017.512.53.751.80.15
17Ni1600 (Besetzung)160017104.60.30.05

Tabelle 1: Zusammenfassung des Legierungsgehalts der 18%-Nickel-Kobalt-Molybdän-Familie

Mit einer Ausbeute zwischen 1400 und 2400 MPa gehören Maraging-Stähle zur Kategorie der ultrahochfesten Werkstoffe. Die hohe Festigkeit wird mit hervorragenden Zähigkeitseigenschaften und Schweißbarkeit kombiniert.

Long products for the aircraft industry

Langprodukte für die Flugzeugindustrie (Mit freundlicher Genehmigung der Boehler AG, Österreich)

Typische Anwendungsbereiche sind:

  • Luft- und Raumfahrt, z.B. Fahrwerksteile und Flügelbeschläge,

  • Werkzeuge & Maschinen, z.B. Extrusionspressenramme und Mantel in der Rohrproduktion, Zahnräder

  • Ordnance-Komponenten und -Befestigungen.

Eine umfassende Zusammenfassung der Maraging-Stähle finden Sie imWebsite des Nickel-Instituts(Veröffentlichung Nr. 4419)